Beiträge

Vorstand zu Besuch in der Heimat

August 2012:

Vorstand Robert Heiduczek auf
Stipvisite in der Heimat

Seit langem wieder einmal stattete uns Vorstand
Robert Heiduczek,der das ganze Jahr über in
Kambodscha lebt, einen Besuch ab...

In der ersten Hälfte des August bekamen wir den schon lange erwarteten Besuch unseres Vorstandes.
Robert Heiduczek, der das ganze Jahr über beruflich in Kambodscha lebt, nahm sich wieder einmal die Zeit für "Heimaturlaub". Mit im Gepäck waren die neuesten Informationen aus Phnom Penh und dem Kinderheim von COLT. Robert berichtete von den aktuellen Geschehnissen rund ums Heim - der Eröffnung des COLT-Shops, in dem selbsgefertigte Andenken verkauft werden, dem Beginn des Solar-Projektes, mit dem das Heim schon in naher Zukunft selbst über Sonnenstrom verfügt oder auch dem Bildungsfonds. Lezterer soll den älteren unserer Kinder, die gute schulische Leistungen zeigen, den Besuch einer Privatschule in den Klassen 10 bis 12 ermöglichen. Dies kann die Aussichten auf einen efolgreichen Start ins Berufsleben der Kinder nochmals deutlich verbessern. Für 2012 sind bereits ausreichend Gelder und Sponsoren gefunden, aber für die Zukunft besteht hier noch ausreichend Luft...nähere Infos zu den einzelnen Projekten und aktuellen Ereignissen aus Phnom Penh finden Sie auch im Downloadbereich unter den Newslettern.

Auf diesem Besuch wurde Robert von einem befreundeten Ehepaar aus Kambodscha begleitet - einem hochrangigen Polizeioffizier und dessen Gattin. Robert zeigte den beiden in einem dicht gedrängten Besuchsprogramm die Schönheiten seiner Heimat, des Berchtesgadener Landes.
Ob es ein Besuch des Kehlsteinhauses, eine Fahrt über den Königssee, Bergwandern, Mountainbiken oder River-Rafting waren, oder vielleicht der Besuch der nahe gelegenen Mozartstadt Salzburg - die beiden kamen aus dem Staunen nicht heraus - kein Wunder, bei dieser einzigartigen, hochalpinen Landschaft, die so ganz anders is als deren Heimat Kambodscha. Leider war dieser Urlaub viel zu schnell wieder zu Ende und die Pflicht rief die drei zurück.
Halte uns weitehin stets auf dem Laufenden...und schöne Grüße an Kinder und Belegschaft im Heim von COLT.

(H.H.)