Beiträge

Sommer, Sonne, Flohmarktzeit

Juli 2013:

Sommer, Sonne, Flohmarktzeit

Jedes Jahr im Juli, in der Regel am dritten Samstag,
findet der große Flohmarkt der Kirchengemeinde
St. Andreas in Berchtesgaden statt. COLT war wieder
unter den Helfern...hier unser Bericht.

Schon Wochen vor dem großen Ereignis laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Man trifft sich bereits zwei Monate vor dem Termin, um sich über Positives und Negatives des letzten Jahres auszutauschen und daraus Änderungen abzuleiten. Nicht zuletzt dank dieser guten Organisation ist der Flohmarkt immer wieder ein Erfolg.

Für eine Woche stehen Haus und Gelände um das Pfarrheim St. Andreas im Zeichen des Flohmarktes.
Der Hof wird durch das Aufstellen von Zelten zu einer überdachten Verkaufsfläche umfunktioniert, die leeren Räume und Säle des Pfarrheims füllen sich in der Woche vor dem Termin zusehends mit Waren, die uns die Bürger von Berchtesgaden als Spenden überlassen. Diese werden Tag für Tag vorsortiert und auf die entsprechenden Verkaufsstände verteilt, so dass der Besucher einen gut sortierten und beschilderten Flohmarkt vorfindet - insgesamt belegt der Flomarkt eine Fläche von ca. 2.500 Quadratmetern in zwei Etagen .

    

Die ersten Helfer beginnen jedes Jahr bereits um 6 Uhr mit den letzten Vorbereitungen.
Zwischen halb 8 Uhr und 4 Uhr nachmittags kann dann nach Herzenslust auf Schnäppchenjagd nach Büchern und Kleidung, Antikem und Trödel, Haushaltswaren und Geschirr, nach Schmuck, Stoffen und vielem mehr gegangen werden.

 

Hier unsere Helfer von COLT (v.l.n.r.):   Helmut, Robert, Linda, Liana, Ninetta und Klaus

Bei sommerlich heissem Wetter fanden viele Besucher ihr ganz persönliches Schnäppchen und gingen - oft reich bepackt - wieder nach hause.
Die Einnahmen des Flohmarktes werden jedes Jahr an soziale Projekte in Nah und Fern gespendet, sicher wird auch in diesem Jahr COLT wieder mit dabei sein. Wir berichten nochmals gesondert nach der Spendenübergabe im Herbst.

H. H.