Beiträge

Die "Alten" sind die "Neuen"

November 2015:

Mitgliederversammlung 2015

Am 11.11. begann nicht nur die
5.-te Jahreszeit, es wurde auch unsere
Mitgliederversammlung 2015 abgehalten.

Sehr geehrter Leser, liebe Mitglieder,

in diesem Jahr fand unsere Mitgliederversammlung aufgrund Terminproblemen sehr spät statt, wir konnten diese erst am 11.11. (kein Faschingsscherz) durchführen. Die Mitglieder wurden hierzu satzungsgemäß mit einem Vorlauf von mindestens drei Wochen angeschrieben - trotzdem gestaltet es sich jedes Jahr aufs Neue schwierig, mehr als eine Hand voll Mitglieder zum Erscheinen zu bewegen, zumal rund die Hälfte unseres kleinen Vereins in ganz Deutschland verstreut oder gar im Ausland wohnt.

Der zweite Vorstand, Herr Peter Heiduczek stellte kurz den geplanten, offiziellen Rahmen der Veranstaltung dar und verlas die Tagesordnung, gegen die keine Einwände bestanden. Schnell konnte das Wort an den Schriftführer übergeben werden, der über alles Wesentliche des Vereinsjahres 2014 (wie gesagt, wir waren in diesem Jahr sehr spät dran) berichtete - sowohl unseren Verein, als auch das Kinderheim in Kambodscha betreffend. Ich darf in diesem Zusammenhang nochmals gerne auf unsere regelmäßigen Newsletter verweisen, die wir selbstverständlich auch weiterhin stets im Downloadbereich dieser Homepage für Sie bereithalten.
Als nächstes war der Kassier an der Reihe, der versuchte die trockenen Zahlen für die Anwesenden interessant aufzubereiten. Zusätzlich zum Berichtsjahr 2014 wurden auch die aktuellen Zahlen Stand 11.11.2015 genannt.
Herr Peter Heiduczek, der in einer zweiten Funktion auch Kassenprüfer ist, bestätigte eine solide, stets nachvollziehbare Buchführung und schlug der Versammlung die Entlastung des Kassiers vor. Diese wurde ihm, wie auch der übrigen Vorstandschaft von den Anwesenden erteilt.

Als nächster Punkt der Tagesordnung standen die Neuwahlen auf dem Plan. Es wurde kurzerhand eine Wahlkommission gebildet, für die man extra zwei "Nichtmitglieder" eingeladen hatte. Die Funktionen standen grundsätzlich alle zur Wahl, jedoch gab es keine Veranlassung, Bewährtes zu ändern. Die beiden Vorstände, Kassier, Kassenprüfer und Schriftführer wurden neuerlich einstimmig gewählt und nahmen diese Wahl an.
Dies galt auch für unseren 1. Vorstand, Herrn Robert Heiduczek, der sich aufgrund Abwesenheit - er war zu diesem Zeitpunkt in Kambodscha - schriftlich dazu bereit erklärt hatte, im Falle einer Wiederwahl diese erneut fortzuführen.

Der letzte Punkt der Tagesordnung sah "Wünsche und Anträge" vor.
Hier wurden noch einige Punkte zur Diskussion gestellt, z. B. der späte Zeitpunkt der Mitgliederversammlung, den man künftig nach Möglichkeit wieder im ersten Quartal eines Jahres durchführen solle. Auch wurde - wie bereits in den Vorjahren - darauf hingewiesen, dass unsere Mitgliederzahl durchaus Luft nach oben hat und man sich um neue Mitglieder bemühen solle. Diese Aufforderung galt auch nach der Suche nach möglichen Förderern, so genannten "Freunden von COLT", die uns längerfristig als regelmäßige Sponsoren zur Verfügung stehen. Gerade im Zusammenhang mit dem Neubau und Umzug des Heims in Kambodscha sind in den Kommenden Monaten und Jahren die finanziellen Mittel eher knapp - jede Hilfe tut Not.

Nach rund einer Stunde war der offizielle Teil der Mitgliederversammlung dann auch bereits wieder überstanden und man ließ den Abend bei einem leckeren "Martini-Ganserl" und ein, zwei süffigen Bieren aus heimischer Produktion ausklingen.
Anmerkung: Der Besuch des "Bräustüberls" in Berchtesgaden ist auch ohne einen offiziellen Termin jederzeit zu empfehlen!

H. H.