November 2019

Werbung für COLT – mal ein wenig anders…

Liebe Leserin, lieber Leser,
sehr geehrte an unserer Arbeit interessierte Mitmenschen,

jeder, der sich für andere Menschen, für soziale Ziele einsetzt wird uns zustimmen können, dass dies eine langwierige und nicht immer von Erfolg gekrönte Herausforderung ist.
Bei unserem Engagement ist dies nicht anders, nur durch ständige Bemühungen gelingt es, im Gespräch zu bleiben.
Einen Großteil unserer Unterstützer konnten wir in den letzten Jahren über persönliche Kontakte gewinnen, über Menschen, die schon mindestens einmal bei COLT in Kambodscha waren und sich vor Ort selbst ein Bild von unserer Arbeit gemacht hatten.
Zudem bindet man fast wie selbstverständlich Familienmitglieder, Freunde und Bekannte in seine Bemühungen ein, doch die Zahl persönlicher Kontakte ist begrenzt.

Auch mit unseren Newslettern erreichen wir eigentlich nur eine Klientel, die uns bereits kennt, die wir damit quasi nur immer wieder auf dem Laufenden halten.

Es sind weitere, neue Ideen gefragt, die Bekanntheit von COLT zu steigern – schließlich geht es um eine gute Sache… arme Kinder und Familien zu unterstützen.

 

Zum einen sind hier die sozialen Medien wie Facebook und Co. zu nennen, die den Kreis der Informierten vergrößern helfen. Zum anderen gibt es aber auch die klassischen Werbemaßnahmen über Bild oder Ton, über Funk und Fernsehen, die nach wie vor eine breitere Zuhörerschar ansprechen können.

Vor wenigen Tagen konnte unser „Verein COLT Deutschland e.V.“ so eine Gelegenheit beim Schopfe packen. Uns wurde die Möglichkeit zu einem Interview bei einem regionalen Radiosender geboten, das wir dankend angenommen haben.
Die Aufzeichnung des Interviews gestaltete sich einfacher als gedacht, zumal zu diesem Zeitpunkt auch unser 1. Vorstand, Herr Robert Heiduczek sich während eines Besuchs in seiner bayrischen Heimat aufhielt und nicht – wie üblich – in Kambodscha.
Schon wenige Tage später wurde das Ganze ausgestrahlt und kurz darauf erhielten wir darüber sogar einen Mitschnitt dieses Interviews zur eigenen Verwendung.

Als einer der Akteure nutzte ich selbst am Tag der Ausstrahlung die Gelegenheit, die Sendung live zu verfolgen - ein zugegeben neues, ungewohntes Gefühl, sich und seine Stimme im Radio zu hören. Aber ich verfolgte die Sendung mit großem Interesse, denn schließlich war das Ziel Menschen in der Region zu erreichen, denen wir und unser Tun noch unbekannt sind.
Ohne zu viel zu verraten – es war eine gelungene Kurzvorstellung…

Durch den später erhaltenen Mitschnitt setzten wir weitere Bemühungen „on top“, d. h. diese Audio-Datei wurde an alle Mitglieder unseres Vereins, wie auch an einige der Förderer und Freunde verteilt.
Natürlich mit der Bitte als Multiplikator zu fungieren und bei sich bietenden Gelegenheiten diese Datei zu verwenden, auf uns aufmerksam zu machen.
Insgeheim hoffen wir so auf einen Schneeball-Effekt - gerade in der Region - aber auch darüber hinaus.

Dieser Mitschnitt ist ca. 10 Minuten lang und enthält alle wesentlichen Informationen, uns und unsere Homepage aufzufinden.

Interview auf Bayernwelle vom 30.10.2019 "COLT Deutschland e.V. stellt sich vor"

Download
Name
Play
Size
download
Interview Bayernwelle
über COLT Deutschland e.V.

14.2 MB


Bekannter zu werden war aber nur eine der Intentionen. Eine zweite, nicht minder wichtige Absicht war es, neue Unterstützer oder Förderer, vielleicht auch weitere Mitglieder zu gewinnen. Die Zeit wird zeigen, wie erfolgreich dieser Versuch war.

 

Drücken Sie mit uns die Daumen und halten Sie sich bitte nicht zurück, wenn es gilt in der Adventszeit noch eine Spende für eine gute Sache zu platzieren.


COLT ist sicher die richtige Wahl!

 

H. H.