Drucken

 

Dezember 2018:

Gedanken zur Weihnachtszeit…

. . . .

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, man blickt zurück und schaut voraus -
noch nimmt die Hektik täglich zu, doch schön geschmückt ist schon das Haus.

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit wird aufgehübscht, geputzt, verziert,
denn bald schon ist es ja soweit – wenn wieder groß gefeiert wird.

Das Jesu-Kind kommt auf die Welt, bringt Freud‘ und Frieden in die Herzen,
wenn die Familie sich gesellt im Flackerschein der Christbaumkerzen.

Der Duft von Glühwein, gutem Essen und Vorfreude auf ein Geschenk
lässt manchen Alltagsfrust vergessen, den Blick man auf das Gute lenkt.

 

Doch ist nicht alles „heile Welt“, auch zur Weihnacht gibt es Sorgen -
um viele ist es schlecht bestellt, plagt sie die Angst vorm nächsten Morgen.

Für Menschen, die arm oder allein ihr Leben selbst bestreiten müssen,
kann Weihnachten auch schwierig sein, oft sie sich nicht zu helfen wissen.

Hier nähme schon ein nettes Wort, eine helfende Hand zur rechten Zeit,
ein, zwei der großen Sorgen fort – mehr Zuversicht und weniger Leid.

 

 

Darum liegt uns von COLT am Herzen, arme Kinder zu unterstützen,
ein Bisschen Geld kann man verschmerzen, denn dies wird in jedem Falle nützen.

Zum Beispiel durch ein sicheres Heim, in dem sie keine Angst mehr spüren,
in dem sie niemals ganz allein, wo wir sie lehren und auch führen.

Wo Hunger, den sie bislang kannten, ganz schnell vergessen werden kann
und sie nun neue Freunde fanden, die ihnen auch wohl zugetan.

 

Sie wachsen auf, reifen heran zu wohlerzogenen, guten Menschen,
und was wir können wird getan, um für sie Probleme zu bekämpfen.

Ja - unsere Arbeit, sie zeigt Früchte, dies kann man im Rückblick durchaus sehen –
keineswegs sind’s nur Gerüchte, dass sie in eine gute Zukunft gehen.

 

Doch ist dies nicht allein zu schaffen, wir brauchen hierzu Ihre Spenden -
nicht um zu bunkern oder zu raffen – um Schicksalsschläge abzuwenden.

Damit wir unseren langen Weg auch weiterhin verfolgen können,
vor allem zu dem einen Zweck: zu helfen – nicht um zu verwöhnen.

 

Nun ist es wieder an der Zeit, einmal mehr an ihr Herz zu appellieren -
Weihnachtszeit ist Spendenzeit, drum lassen Sie sich doch verführen.

Anstatt Teures zu kaufen und zu schenken, das oft gar nicht gewürdigt wird -
mit ein paar Euros an diese Kinder denken, damit aus ihnen etwas wird.

 

 

Herzlichen Dank für Ihre Spende/n – gerne auch per Dauerauftrag!

Im Namen von „COLT Deutschland e. V.“ und natürlich auch der durch uns
unterstützen Kinder und Familien…

Ihnen allen „Frohe Weihnachten“ und ein zufriedenes, gesundes
und erfolgreiches Jahr 2019!

 

H.H.